Dienstag, 3. März 2015

Retro-Feeling im Badezimmer

Vor ein paar Tagen wurde der alte Duschvorhang im Badezimmer gegen einen neuen ersetzt. Es sollte eigentlich ein schlichter weißer werden, aber als wir den orangenen durch Zufall gesehen haben, war die Entscheidung gefallen. 
Dieser passt jetzt perfekt zu den den Fliesen, die gar nicht retro, sondern wirklich noch original sind. Von Anfang an war ich schwer begeistert von der Fliesen.

Da der Frühjahrsputz ist also auch hier in vollem Gange. 

Nun musste aber noch irgendwas witziges her. Die Größe des Badezimmers lässt nicht nicht viele Möglichkeiten. Beim Putzen habe ich mich mal wieder über die Glas-Ablage des Spiegels geärgert, denn Glas ist wirklich undankbar. 

Also sollte es eine Stoffablage werden, die man dann einfach mit in die Waschmaschine werfen kann. Retro-Stoffe kaufe ich eigentlich gar nicht, also habe ich ein paar Meter zum Stofflädchen meines Vertrauens zurückgelegt und bin bei den Resten fündig geworden. 

 
Die Glasplatte habe ich einfach als Maß genommen um Stoff und Vlise zuzuschneiden. Denn Stoff habe ich einfach rechts auf recht gelegt und das Vilese auf eine der linken Seiten gebügelt. Anschließend alles mit einem Geradstich umnähen, eine Wendeöffnung lassen und dann alles Wenden.
Nach dem Wenden einfach alle Ecken und Rundungen herausarbeiten. Ich nehme dafür immer das Ende eines Pinsels, weil es nicht so spitz ist. Die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen. Alternativ kann man die Ablage auch einmal runderhum absteppen. Bügeln und über das Ergebnis freuen!
Das Retro-Bad hat jetzt noch ein kleines Highlight und die Zahnputzbecher schrammen nicht mehr direkt auf dem Glas herum. Außerdem kann die Ablage einfach gewaschen werden.
Mir gefällt die neue Optik im Bad extrem gut das Licht ist ein ganz anderes. Einfach herrlich! Ein bisschen kitschig ist das vielleicht schon, aber wenn schon denn schon.

Habt Ihr zum Frühjahr auch immer das Gefühl Ihr braucht Veränderung?
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Frühlingsanfang ... wenn er nicht im Aprilwetter endet.
 
Material:
Schnittmuster: selbst gemacht
Stoffe: retro Baumwolle [gekauft bei: Die Kurzwaren Katze]

Spiegel/Ablage: schwedisches Möbelhaus 

Und weil ich vom Endergebnis so begeistert bin, 
schicke ich Retro-Ablage direkt beim creadienstag #165 vorbei. Dort findet Ihr noch viele andere wundervoll, kreative Dinge. Schaut mal rüber!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für das Feedback. Ich freue mich über Meinungen, Anregungen und den Austausch!