Mittwoch, 3. Februar 2016

Hochzeitstradition #kranzbinden #2


Am Mittwoch vor der Hochzeit wird gepoltert!
So kennen wir es aus der Heide. Nicht überall wird dieser Brauch vor der Hochzeit zelebriert. Es gibt ja so viele Bräuche, die manchmal sogar einen identischen Ursprung haben und sich dennoch ganz unterschiedlichen entwickelt haben.

Polterabende haben ihren ganz eigenen Charme

Bei unserer Planung der Hochzeit haben wir uns gegen einen Polterabend entschieden. Die Planung war uns drei Tage vor dem großen Tag eindeutig zu viel. Zumal wir nicht am Wohnort gefeiert haben.


Am Mittwoch vor der Hochzeit kamen wir nachmittags in der Heide an und wurden bei meinen Eltern mit ein paar polternden Tassen empfangen. Dann ging es weiter zu den Schwiegereltern wo die nächste Überraschung auf uns warten sollte ... das Kränzen!

Das traditionelle Kranzbinden kenne ich nur aus Erzählungen unserer Eltern. Dank Instagram habe ich gesehen, dass es diesen Brauch vereinzelt immer noch gibt. In einigen Regionen wird sicher noch viel häufiger gekränzt. Ich liebe diese kleinen Brauchtümer und finde es total interessant wie sie der heutigen Zeit angepasst werden. Deshalb habe ich mich auch so gefreut, dass wir diesen Abend mit den Eltern, Schwägerinnen und Schwagern, bzw. den Geschwistern feiern konnten. Mit abgewandelter Tradition.

Der Kranz aus frischem Buchsbaum ...
... mit einer Schleife verziert.




















Meistens werden die Kränze um die Haustür des zukünftigen Brautpaares gehängt. Die Nachbarn sind auch oft dabei und es wird der ein oder andere hochprozentige getrunken. Unsere Familien haben daraus ein wunderbaren Grillabend gemacht. Ein kleiner Polterabend mit einem kleinen Kranz aber großer Wirkung. 


Neben den verbundenen Eheringen wurden kleine Lindenblätter laminiert. Das Lindenblatt hat unser Hochzeitslogo geziert. Es hat eine natürliche Herzform und für uns eine besondere Bedeutung. Da wir in der Heide eine Ferienwohnung haben, hing der Kranz dort bis zur Hochzeit. Am Abend vor der Hochzeit haben wir ihn dann in die Location gehängt.



Dazu gab es noch ein paar Rosen, passend zur Hochzeitsfarbe. Wir hatten wirklich einen tollen, kleinen und feinen Polterabend inklusive Kranzbinden. Es war genau unser Ding und ist eine unvergessliche Erinnerung.

Jetzt bin ich neugierig wie Ihr den Polterabend und das Kranzbinden kennt oder feiert.
Oder habt Ihr noch eine ganz andere Variante?
Das Schöne an Hochzeiten ist ja, dass alle unterschiedlich feiern.

Alles Liebe von Herzen,
--------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag ist Teil der Blogreihe Hochzeitsfieber am Mittwoch. Hier teile ich unser Hochzeitsfieber mit Euch! Es gibt kurze Beiträge und Anleitungen zum Nachmachen. Lasst Euch einfach inspirieren und schaut immer mittwochs hier vorbei. Ich freue mich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für das Feedback. Ich freue mich über Meinungen, Anregungen und den Austausch!