Mittwoch, 24. Februar 2016

Stammbuchhülle mal anders #stammbuch #5

Wenn kein passendes Stammbuch zu finden ist, dann nähe ich es eben selbst. Natürlich habe ich kein Stammbuch genäht, sondern nur eine Hülle für unsere schmale Mappe im A4 Format 
...

Im heutigen Beitrag erzähle ich ein bisschen von unseren Vorstellungen in Punkto Stammbuch und wie es dann dieses besondere geworden ist. Wir sind sehr glücklich mit der selbstgemachten und günstigen Variante. Allerdings hat sich der Markt für Stammbücher wirklich gemausert. Aber lest selbst ...



Während der Hochzeitsvorbereitung im vergangenen Jahr kam ich an den Stammbüchern der Firma "Glück und Segen" nicht vorbei. Überall tauchten sie auf. Wunderbar schlichte Stammbücher und Gästebücher stellt die Firma her. Trotz der schönen Designs wollten sind wir aber auf der Suche nach einer günstigeren Variante gewesen. 

Wir waren uns von Anfang an einig, dass wir ein Stammbuch im DIN A4 Format haben wollten. 
Die Eheurkunde und alle anderen Unterlagen rund um die Hochzeit gab es bei uns im A4 Format. Da wir diese Urkunden und Unterlagen nicht knicken wollten kam ein klassiches DIN A5 Stammbuch nicht in Frage. Im Standesamt selbst waren Stammbücher im passenden Format vorhanden. Diese haben uns aber optisch gar nicht angesprochen. Wir haben eine schmale Zeugnismappe gekauft und ich habe dann kurzerhand selbst eine Hülle genäht. Nur der schmale Ordner war keine Alternative, es sollte sich schon von den normalen Ordnern im Schrank abheben.




















Das Stammbuch habe ich aus festem Baumwollstoff genäht. Den Rest des gelben Baumwollstoffes habe ich dann mit Schrägband eingefasst. Die Schrift mit dem Plotter ausgeschnitten und dann einfach alles aufgebügelt. Diese Stoffhülle war ziemlich schnell genäht und einfach mal was anderes.

Unser Standesbeamte musste ein bisschen schmunzeln, da er so ein großes Stammbuch auch eher selten bis gar nicht sieht. Das Stammbuch hatte für uns persönlich keine sehr hohe Bedeutung, da dort eben Dokumente aufgehoben werden. Wichtig war uns, dass wir es schnell wieder finden und das es nicht zwischen den großen Ordnern im Regal verschwindet. Aus diesen Gründen war die A4 Stoffhülle genau das Richtige. Alles ist an seinem Platz, es fällt im Regal auf und ist trotzdem praktisch.
 
Die Stammbuchhülle mit dem selbstgenähten Ringkissen. Passend zum Farbmotto der Hochzeit.
Wir sind sehr zufrieden und haben das Geld sehr gern gespart. Allerdings hatten wir somit auch keine Specials im Stammbuch. Die Stammbücher die auch als solche verkauft werden, verfügen über unterschiedlichste Zusätze. In den meisten werden die Hochzeitstage aufgelistet und es gibt auch Platz für Notizen. 
Hier seht Ihr unser Stammbuch am Tag der Hochzeit:


Was sind Eure Meinungen zu den Stammbüchern? 
Habt Ihr auch bestimmte Vorstellungen oder war es Euch nicht so wichtig?
Falls Ihr Interesse an einer Anleitung für eine solche Hülle habt, dann schreibt mir einfach. 
Ich verlinke Euch gern eine Anleitung. 

--------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag ist Teil der Blogreihe Hochzeitsfieber am Mittwoch. Hier teile ich unser Hochzeitsfieber mit Euch! Es gibt kurze Beiträge und Anleitungen zum Nachmachen. Lasst Euch einfach inspirieren und schaut immer mittwochs hier vorbei. Ich freue mich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für das Feedback. Ich freue mich über Meinungen, Anregungen und den Austausch!