Donnerstag, 10. März 2016

Meine Leidenschaft auf Stoff #RUMS #cherrypicking #sewing


|Werbung|

Vor ziemlich genau vier Wochen kam hier ein Päckchen an. Gut bewacht vom Päckchen Wächter. Den kennt Ihr nicht? Am Besten lernt Ihr Ihn kennen, wenn Ihr Euch ein feines Stöffchen von der lieben Anke von Cherry-Picking bestellt.

Meine Leidenschaft auf Stoff ... das habe ich gedacht als ich diesen wunderbaren Jersey das erste Mal gesehen habe. Es war mitten in der Nacht und ich starrte begeistert auf's Handy. Und dann war die Bestellung auch schon aufgegeben.

Passend zum Motto ' NÄHEN IST WIE ZAUBERN KÖNNEN' habe ich den Stoff super schnell vernäht. Fast wie gezaubert! Normalerweise liegen die Stoffe bei mir eine Weile, dass ging mit diesem grauen Jersey aus der 'Sewing' Reihe nicht.
Ich kann es kaum erwarten Euch das Ergebnis meiner nächtlichen Nähaktion zu zeigen. Ende Februar haben wir einen kleinen Entspannungsurlaub eingelegt. Dort sind auch die Bilder entstanden. In meiner Heimat, dort wo meine Nähleidenschaft begonnen hat. Eine Leidenschaft, die Leiden schafft oder wie war das? Als wir die Fotos gemacht haben war es auf jeden Fall so ... An diesem Tag hat das Wetter komplett verrückt gespielt. Sonne, Schnee, Hagel, Regen, Wind und das immer wieder durcheinander. Aber ich bin so glücklich mit meinem Shirt, dass ich draußen war um Fotos zu machen.



Genäht habe ich das KimonoTee von MariaDenmark. Ihr bekommt das Schnittmuster gratis wenn Ihr Euch in den Newsletter eintragt. Die Schnittmuster gefallen mir insgesamt sehr gut. Die Anleitung ist nicht wirklich lang und auf Englisch, aber der Schnitt ist eigentlich selbsterklärend.
Es ist mein zweites Shirt und bin wirklich begeistert. Der Schnitt ist lässig und schick zugleich. Ich liebe es!

Hier ein paar Detailfotos:


Die Overlocknaht habe ich mit einem schmalen Stoffrest verdeckt. So wie es die Kauf-Shirt's auch haben.


Die Ärmel sind eingeklppt und mit der Zwillingsnadel gesäumt.


Den unteren Saum habe ich mit der Overlock versäubert und dann ebenfalls mit der Zwillingsnadel versäumt.

Das Shirt ist so bequem. Es fällt toll und lässt sich auch zu einem Blazer kombinieren. Ich habe es in der Größe M genäht. Allerdings habe ich keine Nahtzugabe dazugegeben. Deshalb müsste es eine 36/38 sein. Ich mag es, wenn es etwas luftiger und das Shirt nicht so eng anliegt.

Vor der Kamera zu stehen zählt einfach nicht zu meinen Lieblingsaufgaben. Aber für dieses Stöffchen habe ich mal wieder eine Ausnahme gemacht.


Ich vermute wir hatten so knapp 3 Grad als ich draußen vor dem Rhododendron herumgesprungen bin. Natürlich haben wir die Sonnenschein-Momente direkt ausgenutzt. Das hatte dann den Nachteil das die Belichtung etwas hoch war. Viel Zeit für Einstellungen blieb nicht.


Und weil ich eh schon mutig war, habe ich den Blazer dann auch einfach ganz ausgezogen. Vermutlich hatte ich mich schon an die Kälte gewöhnt. Aber ein langes Shooting hätte mir keinen Spaß gemacht. Dafür war es zu frisch und unbeständig. Immerhin ist aber blauber Himmel zu sehen!

***

Mittlerweile gibt es den grauen Jersey nicht mehr und ich bin sehr glücklich, dass ich ein so schönes Shirt daraus nähen konnte. Das Design gefällt mir gut. Es ist gezeichnet und wild durcheinander ohne aufdringlich zu wirken. Liebe Anke, du hast genau meinen Geschmack getroffen! Es war mir ein inneres Kirschen pflücken!



Die Kombination aus Shirt und Stoff ist einfach perfekt. Nähen ist eben doch wie zaubern können. Der Stoff zeigt meine Leidenschaft und ist absolut alltagstauglich. Den Jersey gab es auch noch in zwei anderen Farben. Vielleicht findet Ihr davon ja noch etwas. Die Reste von diesem Jersey werde ich auf jeden Fall gut aufheben.

Und weil Anke immer so niedliche Fotos macht, habe ich noch ein ganz besonderes Bild ...

 ... vom Shirt mit meiner "neuen" Nähmaschine. Sie ist ein Erbstück und wurde vor vielen Jahren mit dem Zug aus der Schweiz in den Norden transportiert. In der kleinen Schublade liegen noch einige Dinge aus den vergangenen Jahren. Leider kann sie nicht hier in der Wohnung stehen, aber wir haben sie bestens untergebracht. In einem Raum, der ebenfalls Geschichte hat. Die Tapete ist Original und dort passt sie einfach perfekt hin. Das Tapetenmuster könnte ein  schönes Retro-Stoffdesign werden oder? 

Mit diesem doch längeren Beitrag verabschiede ich mich für diese Woche vom Blog 
und freue mich darauf Eure Kommentare zu lesen. 
Alles Liebe und vielleicht bleibt Ihr ja einfach hier
----------------------------------------------------------------------------
Infos zum Nachmachen:

Stoff: Baumwoll-Jersey (95% Baumwolle / 5% Elasthan); Öko-Tex Standard 100 aus dem Hause swanfing. (Weitere Farben: hier)

Stoffdesign: Anke Müller (Cherry-Picking)

Schnittmuster: Kimono-Tee von MariaDenmark

Verlinkt bei: RUMS





Donnerstags verlinken unzählige kreative Köpfe die genähten Projekte bei RUMS.
Äh, was ist denn RUMS eigentlich? Hier werden Beiträge "rund um die frau" (eigentlich: rund ums weib) gesammelt. Bedingug ist, dass es für dich selbst genäht ist. Ein Blick lohnt sich. Heute sind alle Beiträge HIER zu sehen. Falls Du mehr von meinem Projekten sehen möchtest gibt es oben im Menü unter dem Reiter 'Linkpartys' enige meiner Projekte. Zu kompliziert? Dann klick einfach HIER.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für das Feedback. Ich freue mich über Meinungen, Anregungen und den Austausch!