Donnerstag, 7. April 2016

Die lässige Oversizebluse Fräulein Lenz #probenähen #fräuleinlenz

|WERBUNG|
Der Frühling zeigt sich endlich von seiner schönen Seite. Der spannende Monat April ist angebrochen. Der April mach was er will und das Probenähteam von Svenja alias Lotte&Ludwig hat selbiges getan.
Es ist immer wieder erstaunlich wie sich so ein Probenähen entwickelt. Svenja hat uns alle Freiheiten gelassen. Ganz nach meinem Motto 'Einzelstücke, die zu Lieblingsstücken werden' sind wunderschöne Oversizeblusen entstanden. Fräulein Lenz schmeichelt jeder Figur und ist die perfekte Bluse für den Sommer. Neugierig?
Hier kommt meine eigenwillige Fräulein Lenz ...


Als Svenja mich gefragt habe ob ich Lust habe die Oversizebluse Fräulein Lenz zu nähen, haben ich mich so sehr gefreut. Ich liebe Oversizemode und Blusen sammeln sich derzeit auch mehr und mehr im Kleiderschrank. Außerdem wäre es toll wenn ich mir die Blusen für den Sommer selber nähen kann. Denn so ein Acht-Stunden-Tag im Büro ist anstrengend in einer Polyesterbluse. Mal abgesehen von den ethischen Aspekten, die für das selbernähen sprechen, wenn man es kann.

Ganz typisch habe ich mich für eine schlichte Version entschieden. Im Stoffladen kam dann aber alles anders. Zunächst hatten ich einen leichten Viskose-Jersey in dunkelgrün/khaki in der Hand. Gekauft habe ich ihn natürlich auch. Die Stoff-Kauf-Sucht ... Ihr kennt das!

Allerdings hat mich dann dieser herrlich verrückte Stoff in der Resteabteilung angelächelt. Irgendwie hatte ich das Gefühl die erste Fräulein Lenz muss fetzen! Natürlich war der Rest auch etwas günstiger und somit hervorragend für ein Probenähen, bei dem doch die ein oder andere naht Schief geht. Allerdings bin ich absolut überzeugt, dass so eine Oversizebluse sehr gut mit einem auffälligen Stoffmuster kombiniert werden kann.

Mich erinnert der Stoff irgendwie an die 90er Jahre. Dieses schwarz - weiße Muster mit den bunten Blüten hat mich überzeugt. Ähnliche Muster und Farbkombinationen gibt es ja immer mal wieder auf den Laufstegen zu bewundern. Es ist genau meins!


Bevor ich ein paar weitere Details zum Schnitt und zur Umsetzung habe, gibt es noch ein paar Bilder. Leider konnte ich sie nicht, wie geplant, bei Sonnenschein im Freien machen. Der April ... Ihr wisst schon!
Vor einem unruhigen Hintergrund wäre es mit meinem Fräulein Lenz vielleicht auch zu viel gewesen. Deshalb also vor der schlichten Wand.


Die Bluse kombiniert zur Jeans ist eine richtig bequeme Mischung. Perfekt auch fürs Büro, wie ich finde. Den Schnitt enthält die Größen: 34/36, 38/40, 42/44, 46/48 und ist wirklich in allen Größen bequem und luftig. In der Probenähgruppe gab es zunächst Bedenken, aber wie Ihr hier sehen könnt, sind die Blusen wunderschön geworden. Warum sollte es auch anders sein?!











Die Schultern der Bluse sind überschnitten und die Ärmel schmal und in 3/4-Länge.

   




Zusätzlich habe ich die Ärmel noch mit Schlaufen und jeweils einem Knopf versehen. Allerdings war ich faul und habe einen Fake-Knopf angenäht. Das ist auch etwas für Knopfloch-Näh-Faule. Da der Arm eh in 3/4-Länge ist braucht der Knopf keine Funktion.












Bei meiner Bluse habe ich mich für eine kurze Knopfleiste entschieden. Der Schnitt bietet die Möglichkeit auch eine lange Knopfleiste zu nähen.





Die eingenähten Passen wirken optisch auflockernd und geben der Bluse das gewisse Extra.








Der Schnitt hält ebenfalls zwei Kragenvarianten bereit.
Es kann ein Stehkragen oder der klassische Blusenkragen genäht werden.
Der Schnitt ist für Fortgeschrittene geeignet. Aber mit ein bisschen Geduld und Übung ist die Bluse wirklich toll zu nähen. Die Anleitung ist nicht lang sondern wirklich auf das Wesentliche bezogen. Das erfordert in meinen Augen die Fähigkeiten der Fortgeschrittenen ... Nämlich genaues Lesen. Das ist mir zu Beginn des Nähens oft schwer gefallen. Deshalb denke ich, dass auch gründliche Anfängerinnen mit dem Schnitt keine Probleme haben sollten. Genau so wichtig wie das Bügeln aller Nähte (darauf legt  auch Svenja großen Wert) ist eben auch das Mitdenken beim Schnittmuster lesen.


Meine nächste Bluse werde ich Euch auf jeden Fall demnächst wieder hier auf dem Blog präsentieren. Denn ich habe mir in meinem Stoffladen um die Ecke einen tollen Viskose-Stoff gekauft. Perfekt für den Sommer und ohne Ankleb-Effekt. Ihr wisst was ich meine oder? Das nervt mich nämlich.

 
Und ... Habt Ihr Lust auf Fräulein Lenz?
Dann kauft Euch den Schnitt und ab zum Shoppen in den Stoffladen. Außerdem gibt es noch bis zum 10. April 15% Rabatt auf den Schnitt, bzw. auf Bestellungen ab 7 € bei Svenja im Shop. Mit dem Rabattcode FrlLenzIstDa seid Ihr auch bald so begeistert wie ich von Eurer einzigartigen Oversizebluse.
  
***
Als Stoff werden nur gewebte Stoffe aus Baumwolle, Viskose, Seide oder Leinen, empfohlen. Der Stoff sollte möglichst weich fallen und nicht steif sein. 

***
 
Zusätzlich kann der Kragen auch durch ein Schrägband ersetzt werden. Die Bluse zur Tunika verlängert oder die Ärmel weglassen werden. 

a
a
Ihr merkt schon, da ist Vielfalt angesagt. Um die ganze Menge an Möglichkeiten zu sehen, verlinke ich Euch ganz am Ende einfach die Beiträge der anderen Probenäherinnen.  
Meine Lieben, falls ich hier wen vergessen habe (es waren so viele so tolle Blusen dabei) dann schreibt mir doch einfach einen Kommentar mit Link und ich füge Euch ein. Dankeschön!

Der Schnitt ist einfach großartig. Ich liebe ihn und bin dankbar, dass ich ein Teil von Svenja's Probenähteam sein durfte. Vielen Dank liebe Svenja, für dieses wunderschöne Ebook, 
du bist einfach Meisterin deines Faches!
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachnähen. Alles Liebe und eine sonnige Woche,

----------------------------------------------------------------------------

Infos zum Nachmachen:

Stoff: Polyester-Mix aus dem Stoffladen

Schnittmuster: Oversizebluse Fräulein Lenz von Lotte & Ludwig

Weitere Materialien: Knöpfe aus dem Fundus; Vliese aus dem Stoffladen

Verlinkt bei: RUMS

a
a
a
Donnerstags verlinken unzählige kreative Köpfe die genähten Projekte bei RUMS.
Äh, was ist denn RUMS eigentlich? Hier werden Beiträge "rund um die frau" (eigentlich: rund ums weib) gesammelt. Bedingug ist, dass es für dich selbst genäht ist. Ein Blick lohnt sich. Heute sind alle Beiträge HIER zu sehen. Falls Du mehr von meinem Projekten sehen möchtest gibt es oben im Menü unter dem Reiter 'Linkpartys' enige meiner Projekte. Zu kompliziert? Dann klick einfach HIER.


Hier also noch einmal alle* Probenähergebnisse im Überblick:
*die Liste wird noch aktualisiert

Fräulein Lenz mit Stehkragen:
Stjärnmönster
Tili Sternchen

Fräulein Lenz mit Blusenkragen: 
Eda Lindgren 

Fräulein Lenz als Tunika/Kleid mit Bindekragen:
Krümelfott

Fräulein Lenz mit besonderer Knopfleiste:
Frau Fruehlings Firlefanz

Fräulein Lenz mit langer Knopfleiste:
Honigkuchenpferd
Rumpelkind & Räuberjunge

Fräulein Lenz mit kurzen Ärmeln:
plüschmors

Kommentare:

  1. Liebe Rabea, das Fräulein Lenz steht Dir wunderbar!
    Und zum Glück hast Du diesen Stoffrest entdeckt,
    der ist einfach perfekt für das Schnittmuster und für Dich!
    Traumkombi würd ich sagen!

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Ganz toll geworden! Und der Artikel sehr informativ!
    Danke :)
    Lieben Gruß
    diefrauhild

    AntwortenLöschen
  3. Resteabteilungen können manchmal schon sehr verführerisch sein :D Ich habe da auch schon den ein oder anderen Schatz hervorgekramt. Dein Fund war auf jeden Fall die genau richtige Entscheidung für die Bluse! Gefällt mir wirklich sehr gut :)

    Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Oversize mag ich gern und der Stoff sieht auch sehr gut aus. Ist ne tolle Bluse geworden.
    lG Claudia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Feedback. Ich freue mich über Meinungen, Anregungen und den Austausch!