Freitag, 2. Dezember 2016

Die Adventszeit … ruhig, besinnlich, hektisch und stressig? Wie geht es hier weiter?

So richtig weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Die Vorweihnachtszeit ist auch die Zeit der Jahresrückblicke. Meist liest man sie erst nach den Tagen. Ich schreibe mir einfach jetzt schon alles von der Seele und gehe so unbeschwert wie möglich in die Advents- und Vorweihnachtszeit.
Auch hier ist sie angebrochen, die Vorweihnachtszeit. Gestern habe ich das erste Säckchen unseres Adventskalenders geöffnet. Im letzten Jahr haben wir es nicht geschafft einen Adventskalender zu füllen. Das ist auch okay, aber es soll nicht die Regel werden. Seit ich im September mein Anerkennungsjahr beendet habe, hat sich so einiges verändert. Im Oktober und November gab es viel Genähtes auf dem Blog zu sehen. Im Dezember wird es davon weniger geben, denn einen Einblick in die Weihnachtswerkstatt kann ich hier natürlich nur bedingt bieten.

Die letzten Wochen waren sehr kreativ, aber ... 


auch sehr aufwühlend. Ich habe viele Projekte begonnen und tatsächlich zu viel angenommen. Zwischen all die Freude über fertiggestellte Projekte hat sich immer wieder die schlechte Laune gemischt. Kreative Blockade, keine Zeit, keine Motivation mit etwas anzufangen. Die Kreativköpfe unter Euch kennen das sicherlich. Zu alledem wollte ich meinen Onlineshop noch vor Weihnachten öffnen. Utopisch! Der Wille war da. Die Angebote und Rabatte für Flyer, Visitenkarten und Co. auch. Also habe drei sehr mieslaunige Tage gehabt, um festzustellen was ich eh schon wusste:  

Das wird so nicht’s! Muss es aber auch nicht!


Weihnachtsgeschäft hin oder her. Das Nähen meiner Hüllen für Diabetiker_innen ist eine Herzenssache. Da ist das Geschäft zweitrangig. Ab Anfang 2017 wird es wieder einen Onlineshop geben und ganz wunderbare Hüllen, die Ihr kreativ mitgestalten könnt, wenn Ihr mögt.  
Weitere Infos und Detailfotos werden in der Blogrubrik folgen. Da es 2017 noch eine Neuerung in meinem Privatleben gibt, musste ich das Konzept der Hüllen überdenken um weiterhin die gewohnte Qualität liefern zu können. Mein Perfektionismus lässt dies nicht anders zu. Dass ist auch gut so! Denn ich werde ab Februar 2017 weniger Zeit haben. 


Da komme ich auch schon zu dem zweiten Thema, dass mich seit Wochen begleitet ...

 Ich habe einen neuen Job! Als ich im September meinen Posten als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin im Anerkennungsjahr geräumt habe, wusste ich, dass ich meinen Traumarbeitsplatz gefunden habe. Unbedingt wollte ich wieder zurück und wie es das Leben manchmal so will, werde ich ab 01.02.17 in Vollzeit bei der Landeshauptstadt Hannover anfangen. Ich bin unendlich dankbar und kann es immer noch gar nicht richtig fassen. Ich kehre in das Team der offenen Seniorenarbeit zurück und werde einen eigenen Bezirk und ein eigenes und neues Aufgabenfeld besetzen. Der Vertrag ist bereits unterschrieben und auch die Nebentätigkeit ist erlaubt. Deshalb habe ich weniger Zeit für RABEERCHEN, möchte diese aber umso mehr genießen. Ihr könnt davon nur profitieren. Es wird Inspirationen geben, weiterhin Einblicke in Genähtes für meinen Kleiderschrank und vieles  zum Nachmachen. Ich freue mich so sehr und weiß, dass sich alles an investierter Energie gelohnt hat. Ich freue mich so richtig!


Ein Label betreibt sich aber eben nicht von allein. Neben den Stunden für das Programmieren des Blogs und dem Bedienen der Social Media Kanäle, ist Planung das Wichtigste. Manchmal hatte ich das Gefühl mir explodiert der Kopf, so viele Ideen, Termine und Gedanken tummelten sich darin. Mit den neuen Aufgaben musste auch die Prioritätenliste neu geschrieben werden. Diese habe ich getan und freue mich auf die vielen neuen Eindrücke im kommenden Jahr. 

Die Zeit bis dahin nutze ich um mich vorzubereiten und den Blog so zu überarbeiten, dass es gut zu vereinbaren ist. Außerdem werde ich die Zeit für mich nutzen, denn Zeit ist so unglaublich kostbar. Aus diesem Grund werde ich hier auf dem Blog auch ein wenig Ruhe einkehren lassen. Allerdings bin ich derzeit Designnäherin für Lotte&Ludwig und werde Euch das Ergebnis meines Männerhemdes sicherlich noch vor Weihnachten zeigen können. Außerdem zeige ich Euch mein Weihnachtskleid vom WKSA16 und hoffe, dass es fertig wird. Für Euch wird es vor Weihnachten noch mindestens zwei DIY’s bzw. Freebooks geben. Falls man dann also noch eine Kleinigkeit für die Kollegen_innen sucht, ist bestimmt etwas dabei. 

Bevor ich diesen sehr langen, aber wichtigen, Blogbeitrag beende möchte ich noch darauf Aufmerksam machen, dass auch die Kooperation mit Stoffe-Hemmers und bre.parat im kommenden Jahr bestehen bleiben. Dies freut mich sehr. Bei bre.parat bekommt Ihr auch weiterhin meine Hüllen im bekannten Design. Da einige von Euch sich schon gefreut haben, eine Hülle zu Weihnachten zu verschenken, habe ich geschaut und noch einige Hüllen für den Gesundheits-Pass und das Tagebuch zum Verkauf. Ich werde 2017 auch wieder Sonderanfertigungen anbieten, aber die Herstellungszeit wird länger sein als bisher. Mehr dazu aber wirklich bald hier auf dem Blog. Die abgebildeten Hüllen sind ab sofort versandfertig und können Euch noch vor Weihnachten erreichen. Schickt mir bei Interesse bitte eine Mail über das Kontaktfeld. Die Hüllen werde ich zu einem Sonderpreis verkaufen, da sie quasi aus der ‚alten Kollektion‘ stammen. 

info@rabeerchen.de
 ➨Schreibt mir bei Interesse einfach eine Mail über das Kontaktformular, ich freue mich!
Nun freue ich mich, dass ich mir dies alles von der Seele schreiben konnte und es endlich raus ist. 
So kann auch ich klarer und beruhigter in die Vorweihnachtszeit starten. 
Jetzt wartet die Weihnachtswerkstatt auf mich. 

Kommentare:

  1. Liebe Rabea,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem Traumjob! Mehr Ideen als unterzubringen sind in der Zeit, das kenne ich auch. Toll, dass du rechtzeitig die Bremse ziehst und den Shop einfach später eröffnest! Ich wünsche dir alles Gute für Job und Shop! :-)
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Glückwünsche liebe Julia. Ich freue mich wirklich sehr. Und ich denke, es wird alles so kommen wie es soll und ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben. Der Shop ist echt so ein Herzensding, deshalb wird es dort auch nur noch das Diabeteszubehör geben oder eben mal ein Unikat.
      Ganz liebe Grüße, Rabea

      Löschen
  2. Hallo Rabea! Wir sind echt glücklich, Dich trotz des neuen Traumjobs auch weiterhin in unserem Nähelfen-Team zu wissen. Liebe Grüße, Daniela von Stoffe-Hemmers.de!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      ich freue mich so sehr, dass alles weiterhin so klappt und ich für Euch kreativ sein kann. Vielleicht dann im neuen Jahr auch ab und an mal im Damenbereich. Danke auch für deine Glückwünsche!
      Allerliebste Grüße, Rabea

      Löschen
  3. Liebe Rabea
    Herzliche Gratulation zum neuen Job! Ich freu mich sehr für Dich, dass es mit Deiner Traumstelle geklappt hat und auch dass Du Dein Kreativsein so weiter behalten kannst! Ich arbeite im selben Beruf und weiss wie wichtig es ist, einen Traumjob zu haben und ein ausgleichendes Hobby....
    Ich wünsche Dir alles Gute!
    Lieber Gruss, Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für das Feedback. Ich freue mich über Meinungen, Anregungen und den Austausch!