Freitag, 27. April 2018

Fashion Revolution Week - Siegel und Zertifikate #3

[Beitrag enthält Werbung // Markennennung]

Während der laufenden Fashion Revolution Week geht es in erster Linie um die Frage #whomademyclothes. Aber woher kommen eigentlich die Stoffe mit denen wir unsere Kleidung nähen wenn wir selber nähen? Auch hier gilt es das Bewusstsein zu schärfen. Das Thema Gütesiegel in der Textilindustrie ist kompliziert. Es gibt viele Siegel und Zertifikate mit denen die Stoffe nicht einheitlich ausgezeichnet werden. Mein Beitrag dazu ist diese Auflistung der Siegel und ein paar Onlineshops in denen du zertifizierte Stoffe kaufen kannst.



Siegel Zertifikate und Labels


Öko-Tex Standard 100 ist das am weitesten verbreitete Siegel. Es handelt sich um ein Verbraucherschutzsiegel und überprüft ausschließlich die Schadstoffrückstände im Produkt. Es ist im Einzelhandel sehr präsent, allerdings werden die Herstellungbedingungen nicht überprüft.

Made in Green gehört zur Öko-Tex Familie und sichert den Nachhaltigkeits Standard. Neben der Schadstoffprüfung wird ebenfalls sichergestellt, dass die Produktion umweltfreundlich und sozialverträglich ist. Das Siegel ist bisher nicht weit verbreitet.

EU-Ecolabel ist ein europäisches Umweltlabel welches in Deutschland kaum verbreitet ist. Auf der Website werden Marken aufgezählt an die das Label vergeben ist.

Cradle to Cradle ist ein Siegel bei dem die Kreislauffähigkeit im Vordergrund steht. Augenmerk wird auf gesundheitlich unbedenkliche und umweltsichere Materialien gelegt.

Blusign betrachtet den gesamten Herstellungsprozess der Materialien. Betriebe werden überprüft und sie gibt eine Postivliste für Chemikalien heraus. Viele Hersteller*innen von Outdoorbekleidung listen das Siegel.

GOTS bezeichnet den sehr hohen 'Global Organic Textile Standard', welcher vom Anbau bis zum Endprodukt überprüft wird. Unabhängige Zertifizierung und Inspektionen der Betriebe ermöglichen Vertrauen in die Produktion.

IVN Best ist das strengste Siegel. Grenzwerte an Chemikalien, Sozial- und Materialstandards werden streng kontrolliert. Die Naturfasern stammen aus biologischem Anbau.


Fairtrade
Das Fairtrade Siegel ist Indikator für menschenwürdige Arbeitsbedingungen und zeichnet fair gehandelte Baumwolle aus.

Fair Wear Foundation
Die Fair Wear Foundation setzt sich ebenfalls für menschenwürdige Arbeitsbedingungen ein und überprüft kontinuierlich.


Unter Betrachtung aller Siegel für den Textilbereich ist die GOTS Zertifizierung für mich am vertretbarsten. Um eine Verbesserung in der Mode- und Textilindustrie voran zu bringen ist der Kauf von zertifizierten Stoffen unerlässlich. Die Stoffe sind auch nicht zwangsläufig viel teurer. Wichtig ist mir den Finger auf die Wunde zu legen und Aufmerksam zu machen. Wenn ich bewusst meine Kleidung nähe, dann möchte ich so gut es geht auch auf die Qualität der Ware achten. Dies ist nicht immer möglich, aber wichtig!

Folgende Händler*innen bieten unterschiedlich zertifizierte Stoffe an:




    Diese Labels stellen zertifizierte Stoffe her,

    die durch unterschiedliche Händler*innen vertrieben werden:


      Diese Auflistung ist nur ein minimaler Überblick um einen ersten Eindruck zu geben. Mittlerweile haben viele Onlineshops GOTS Zertifizierte Stoffe im Sortiment. Auch die regelmäßige Anfrage im örtlichen Stoffladen kann nicht schaden. Greenpeace hat 2016 einen Einkaufsguide für giftfreie Kleidung herausgegeben. Dieser bietet eine umfassende Übersicht über Inhaltsstoffe und Chemikalien. Die chemikalienarme Herstellung von Textilien und Stoffen sorgt für besser Bedingungen für die Arbeiter*innen, die so mit weniger schädlichen Inhalten in Berührung kommen. Dennoch brauchen wir unabhänige Überprüfungen und besser Löhne in der Herstellung und dem Anbau an Rohstoffen. Wir als Kunden*innen können zwar Druck auf die Konzerne aufbauen, letztendlich sind dies aber auch politische Themen, die immer wieder präsent gemacht werden müssen. Es ist gut, dass sich das Bewusstsein im DIY-Bereich wahrnehmbar verändert. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam etwas verändern können.

      Du kennst noch mehr Onlineshops die ebenfalls zertifizierte Materialien verkaufen? Dann lass es mich und andere wissen und ich ergänze die Liste sehr gerne.



      let's start a fashion revolution
      VERLINKT 

      1 Kommentar:

      1. Guten Abend,

        Ich habe dich in Instagram unter der #meetthebloggerde Challenge entdeckt und war ja ganz erstaunt, wie viele an dieser Challenge teilnehmen.

        Deine Bilder und Texte haben mir so gut gefallen, dass ich auch gleich mal durch deinen Blog stöbern musste. Du hast wirklich einen tollen Blog, man merkt, dass hier jede Menge Arbeit und Liebe hinter steckt. Mach weiter so!

        Einen schönen Abend und ich würde mich sehr freuen, wenn du bei mir auch vorbei schauen würdest.

        Liebe Grüße,
        Christin von https://nochedeverano.com/

        AntwortenLöschen

      © Rabea Katharina Ebermann | 2013 - 2018 | www.rabeerchen.de | Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss